Breakfast with Birgit Medele / Frühstück mit Birgit Medele

Birgit MedeleLondon is one of the very attractive cities of this world, and it is Birgit Medele’s home. She is an expert on personal development, clutter-clearing, organization on every level, thus the perfect mix for components 😉

Even the best project-idea does not transform itself into a finished product by itself. It requires a lot of motivation and organisational talent. “Being organised provides new energy”. Find out more about this principle, and not just this one, in her book “Clear your Clutter – Manifest your dreams!” (Leben statt kleben)
You are most welcome at the components breakfast table, Birgit.

Auf Deutsch weiter lesen  

What do you usually have for breakfast?
Cereal or porridge or oatmeal or toast or fruit, tea, caro or instant coffee or all of the above

What is your favourite breakfast place in your town/city?
Our favourite local caff in Leytonstone

What do people like most about your town/city and what do you like most about your town/city?
I don’t know about people but I love it to be in a place where you can travel round the world by walking down the road – love London!

What are you currently working on?
I’m in the exciting beginning stages of brainstorming a concept of events and publications – working title „being whole“.

What inspires you and what do you when an idea comes to you?
I’m inspired by people, conversations, images, quotes experiences – all significant inspirations get scribbled into my inspirations (note) book.

What is the one project you are most proud of?
My book “Clear your Clutter – Manifest your dreams!”

If you had your own museum which artists would be in your collection?
Pipilotti Rist

 What are the social media platforms that you use for your work and how do you use it?
Facebook, twitter, pinterest, linkedin, google+, xing, my blog and website; I love twitter and pinterest, next up facebook and my blog – updating the rest is not as much a labour of love.

What have you achieved through social media and what are your planning to do in the nearer future?
Met great people and got inspired big time which I hope will continue.

What made you take part in “components”?
Because I think it’s a great concept.

How is components different from other online platforms?
How it grows through and within itself.

Where do you think should be the next “components” exhibition?
London of course!

Who would you invite to breakfast from Components?
 What would you ask her?
Heidi Furre Oestgard, Norway.
“Is it dark all day long in the winter months where you live? What does that feel like?

And the last question is from Angelika Bungert- Stüttgen:
Have you got the ultimate tidying up advice for me being a Freiraumfrau?
What is more important: freiraum/space/growth or stuff?
(if you keep asking yourself that question, you will become lighter and lighter and lighter (schwerelos!) – and fly off one day!)

www.birgitmedele.wordpress.com

www.clearofclutter.com

www.unbeschwert-leben.eu

www.twitter.com/BirgitMedele


 

 

Birgit MedeleIn London ist nicht nur die Welt sondern auch Birgit Medele zu Hause. Als Expertin für Persönlichkeitsentwicklung, Clutter Clearing, professionelle Organisation ist sie bei uns genau an der richtigen Stelle.

Die beste Projektidee realisiert sich nicht von allein. Dazu gehört nun mal eine Menge Motivation und Organisationstalent. „Organisation bringt neue Energie“ darüber und viel mehr erzählt ihr Buch „Leben statt kleben“.

Willkommen zum Frühstück, Birgit.

Was frühstückst du so für gewöhnlich?
Cereal, porridge, oatmeal oder Toast oder Kekse oder Obst, Kaffee oder Caro – oder alles zusammen

Wohin gehst du zum Frühstücken am liebsten?
In unser Lieblingscafé in Leytonstone

Was mögen die Menschen an deinem Wohnort, was magst du an deiner Stadt, deinem Ort?
Ich liebe es an einem Ort zu leben, in dem man um die Welt reisen kann, indem man die Strasse entlang geht – in London gibt’s die ganze Welt an einem Fleck.

Woran was arbeitest du gerade?
Ich entwickle zusammen mit Freunden ein Konzept (Veranstaltungsreihe und Veröffentlichungen sind angedacht) zum Thema “Heilvolles Sein”.

Was inspiriert dich und was tust du wenn du eine Eingebung hast?
Inspiriert bin ich von Begegnungen, Bemerkungen, Bildern, Zitaten, Erfahrungen, Erlebnissen – wichtige Inspirationen halte ich schriftlich fest, reingekritzelt in mein Inspirationsnotizbuch.

Auf welches deiner Projekt bist du am meisten stolz?
Mein Buch „Leben statt kleben“!

Wenn du ein Museum besitzen würdest, welcher Künstler befände sich in deiner Sammlung?
Pipilotti Rist

Welche Social Media Plattformen benutzt du für die Arbeit und in welchem Umfang?
Facebook, twitter, pinterest, linkedin, google+, xing, mein wordpress blog & webseite – am liebsten twitter und pinterest, dann facebook & my blog, der Rest ist dann eher Fleißaufgabe.

Was hast du bisher mit Social Media erreicht und welche Ziele verfolgst du damit in Zukunft?
Tolle Menschen kennengelernt und Inspirationen gesammelt – das erhoffe ich mir auch weiterhin.

Warum hast du bei components mitgemacht?
Weil ich denke dass es eine fabulöse Idee ist!

Was ist bei Components anders als bei anderen Internetplattformen?
Wie es durch sich selbst wächst und sich entwickelt.

Wo sollte Components als nächstes in einer Ausstellung zu sehen sein?
London natürlich!

Wenn von Components würdest du gern in unserer Frühstücksreihe dabei haben wollen und was würdest du ihn/sie gerne fragen wollen?
Heidi Furre Oestgard, Norwegen:
“Wie lange ist es im Winter dunkel, wo du wohnst. Den ganzen Tag? Und wie fühlt sich das an?”

Letzte Frage von Angelika Bungert- Stüttgen:
Welchen ultimativen Aufräumtipp sie für mich als Freiraumfrau hat?
Was ist wichtiger: Freiraum, Platz, Wachstum oder Habseligkeiten?
Wenn du dir diese Fragen stellst, dann wirst du leichter und leichter bis zur Schwerelosigkeit. Und eines Tages fliegst Du davon.

www.birgitmedele.wordpress.com

www.clearofclutter.com

www.unbeschwert-leben.eu

www.twitter.com/BirgitMedele

This entry was posted in Breakfast with. Bookmark the permalink.